BIO

BIO D (see below) – BIO F (see below)

 

GB

Dan Tanson holds a Masters in Visual Communication in Brussels, specializing in children ́s book illustration. Further he has taken courses in dramaturgy, contemporary puppetry, physical theatre, contemporary dance and improvisation in Belgium, France, Germany, Czech Republic and Luxembourg.

Since 2000 Dan has been working as a freelance performer, director and producer for young audiences. His interest lies in the production of staged music performances in combination with physical theatre, storytelling and contemporary puppetry. He has worked with puppeteer Frank Söhle, dramaturge Michel Tanner, director Dario Moretti and theater maker Karel Van Ransbeek. His performances have been played in Europe (Austria, Germany, Switzerland, Netherlands, Czech Republic, Italy, France, Belgium, Luxembourg), North Africa, the U.S. and China.

He is the founder and artistic director of the independent theatre company TRAFFIK THEATER LUXEMBOURG producing staged music performances for young audiences. Since 2006 he has collaborated regularly with the Lucerne Festival, Wiener Konzerthaus, Philharmonie Köln, Philharmonie Luxemburg, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg and lately with the Elbphilharmonie Hamburg.

In 2018 he has been appointed as ‘Artiste Etoile’ at the prestigious Lucerne Festival, Switzerland.

Dan Tanson lives and works in Luxembourg and Brussels.

Recognitions :

2019-2020 : ARTISTE EN RÉSIDENCE, Philharmonie Luxembourg

2018 : ARTISTE ÉTOILE, Lucerne Festival

 

Awards :

HEROÏCA (Junge Ohren Preis 2014)
DRUMBLEBEE (YEAH ! Award 2013 / Junge Ohren Preis 2012 / YAMA Award 2012 ) ROCKY ROCCOCO (YEAH! Award 2011)
WANJA (Junge Ohren Preis 2009)
HERON ASCENDANT RIVIERE (several awards e.g. Coup de Coeur de la Presse 2008)

 

Nominations :
TE ROS! (YEAH ! Young Earopean Award 2011)

MAUSEMÄRCHEN UND RIESENGESCHICHTE (YEAH ! Young Earopean Award 2011)

.

D

Dan Tanson studierte visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Kinderbuch und absolvierte Kurse in Dramaturgie, Physical Theatre, zeitgenössisches Figurentheater und Improvisation in Belgien, Frankreich, Deutschland, Tschechien und Luxemburg.

Seit 2000 arbeitet er als unabhängiger Künstler, tritt als Performer auf, produziert Theaterstücke und führt Regie. Sein Hauptinteresse gilt der Verbindung von Physical Theatre, modernem Figurentheater und Livemusik. Er hat in Projekten in Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien, Luxemburg und Belgien u.a. mit Frank Söhnle, Michel Tanner, Dario Moretti und Karel Van Ransbeek zusammengearbeitet.

2003 gründet er die freie Theatergruppe TRAFFIK THEATER LUXEMBURG, die Musiktheaterstücke für ein junges Publikum produziert. Als Tourneetheater wird das Ensemble zu Gastspielen in ganz Europa eingelanden (Österreich, Deutschland, den Niederlanden, Tschechien, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien, Luxemburg). Seine Stücke waren des weiteren in folgenden Ländern (Nord Afrika, U.S.A., China) und in folgenden Häusern zu Gast: Elbphilharmonie Hamburg, Berliner Philharmonie, Wiener Konzerthaus, Théâtre du Châtelet Paris, Kennedy Centre Washington.

Zu seinen bekannten Produktionen gehören das dreifach ausgezeichnete Perkussionsspektakel DRUMBLEBEE mit dem Pariser Quatuor Beat (Gastspiele u.a. in Washington, Paris, Berlin, Shanghai, Peking, Hong Kong).

In 2017 war Dan Tanson eingeladen beim Eröffnungs-Kinderkonzert in Hamburg’s spektakulärer neuer Elbphilharmonie Regie zu führen.  REISE IN EINE NEUE WELT wird in 2018 in Europa auf Tournee gehen.

Dan Tanson lebt in Luxemburg und Brüssel.

 

Auszeichnungen:

HEROÏCA (Junge Ohren Preis 2014)

DRUMBLEBEE (YEAH ! Award 2013 – Junge Ohren Preis 2012 – YAMA Award 2012)

ROCKY ROCCOCO (YEAH ! Young Earopean Award 2011)

WANJA (Junge Ohren Preis 2009)

HERON ASCENDANT RIVIERE (mehrere Auszeichnungen u.a. Coup de Coeur von derPresse 2008.)

Nominationen:

TE ROS! (YEAH ! Young Earopean Award 2011)

MAUSEMÄRCHEN UND RIESENGESCHICHTE (YEAH ! Young Earopean Award 2011)

.

 

F

Artiste indépendant depuis 2000, Dan Tanson travaille en tant qu’interprète, metteur en scène et producteur. Son intérêt principal se situe dans la création de spectacles musicaux destiné au jeune public avec la combinaison de théâtre physique et de la marionnette contemporaine.
Membre fondateur et directeur artistique de la compagnie TRAFFIK THEATER Luxembourg qui depuis 2003 produit exclusivement pour le Jeune Public. Depuis 2006 la Philharmonie de Luxembourg et Les Théâtres de la Ville Luxembourg sont partenaires de production réguliers. Autres partenaires réguliers : Lucerne Festival, Elbphilharmonie Hamburg, Philharmonie Köln, Wiener Konzerthaus.

 

Créations récentes (e. a.) : SOMNIA (2019, Elbphilharmonie Hamburg) ; SENEGALLIARDE (2018, Lucerne Festival) ; Série BOUT’CHOU (2020-2017, Philharmonie Luxembourg) ; WOU GIN ELTEREN NUETS HIN (2018 – Kappkino/Openscreen, Luxembourg) ; GOUD – Babelut Parcours (2018, Musica-Impulscentrum voor muziek Vlaanderen) ; REISE IN EINE NEUE WELT (2017, Elbphilharmonie Hamburg) ; GOLDMÄDCHEN (2016, Lucerne Festival) ; HEROÏCA (2014, en collaboration avec le Lucerne Festival) ; DRUMBLEBEE (2012, coproduction Philharmonie Luxembourg + Lucerne Festival) ; SCHEHERAZADE (2013, spectacle de conte et la musique de Rimsky Korsakov); ROCKY ROCCOCO (2010, spectacle musical avec quintet de cuivres) ; TE ROS ! (2010, spectacle de conte et musique médiévale/métal) ; WANJA (2009, avec la musique de Kurtág, Ligeti, Sciarrino), Série MUSEK ERZIELT (depuis 2007, Philharmonie Luxembourg), CHAPERON ROUGE (2003).

 

A côté de son pays d’origine le Luxembourg, ses spectacles jouent un peu partout en Europe et bien au-delà : France (e.a. Théâtre du Châtelet), Allemagne (e. a. : Elbphilharmonie, Philharmonie Berlin, Philharmonie Cologne, Kampnagel Hamburg), Belgique (e. a. : Concertgebouw Brugge, Théâtre la Montagne Magique), Autriche (e. a. : Wiener Konzerthaus, Grazer Spielstätten), Suisse (e. a. : KKL Luzern), Italie (e. a. : Unione Musicale Turin), Espagne, Tchéquie, Tunisie, les Etats-Unis (e. a. : Kennedy Centre) et tournée en Chine.

 

Dan Tanson vit à Luxembourg et Bruxelles.

 

Prix et Reconnaissances : 

 

2019-2020 : ARTISTE EN RÉSIDENCE, Philharmonie Luxembourg

2018 : ARTISTE ÉTOILE, Lucerne Festival

2015 : HEROÏCA (Junge Ohren Preis)

2012/2013 : DRUMBLEBEE (Junge Ohren Preis – Prix du Public au YAMA Award  – YEAH! Young Earopean Award)

2011 : ROCKY ROCCOCO (YEAH ! Young Earopean Award)

2009 : WANJA (Junge Ohren Preis)

2009 : HERON ASCENDANT RIVIERE (plusieurs prix e.a. Coup de Coeur de la Presse.)

 

Nominations : 

 

2011 : TE ROS ! (YEAH ! Award)

2011 : MAUSEMÄRCHEN UND RIESENGESCHICHTE (YEAH ! Young Earopean Award)

.

PRESS:

 

Artice about SOMNIA (2019) at Neue Musik Zeitung.

full article: https://www.nmz.de/artikel/poetisch-und-komisch-bodenstaendig-und-traumhaft

„Somnia“, eine Produktion der Elbphilharmonie mit dem Ensemble Resonanz und zwei Zirkusartisten, bringt traumähnliche Szenen auf die Bühne, in denen auf poetische Weise Musik in Bewegung übersetzt wird. Auch die Musikerinnen und Musiker sind dabei ins Bühnengeschehen eingebunden, spielen von verschiedenen Orten aus und bewegen sich während des Musizierens oder an den Übergängen. Sie treten in Interaktion mit den Akrobaten und wirken als Darsteller/-innen ebenso überzeugend wie mit ihrem klangintensiven und perfekten Spiel. Nicht nur bei der musikalischen Umsetzung, sondern auch im gesamten szenischen Ablauf für jeden Moment zu wissen, was zu tun ist, erhöht die Präsenz auf der Bühne unglaublich und unterstützt damit wiederum das Hören. In dieser Inszenierung geht der Traum, dass Musiker ihre Musik verkörpern, in Erfüllung. Sensibel und kunstvoll, immer im Sinne der Musik tritt dabei die Artistik an ihre Seite. Und wie im Traum erscheint logisch, was wir sehen und hören, und nichts naheliegender als eine Jonglage zur Bach-Invention.